‹ Zurück zum Presseportal
Inhalt
Sportkombi von Subaru

Der Familienfreund

Text:
Manuel Eder
Ecke
Teile diese Story
LesezeitLesezeit
ca. 5 Minuten

Kind und Kegel? Kein Problem! Der Subaru Levorg ist jeder Herausforderung gewachsen. Zum neuen Modelljahr zeigt sich der Sportstourer mit einem umfassenden Update. DRIVE präsentiert die Neuerungen rund um den Familienfreund von Subaru.

Alle Mann an Bord! Die ganze Rasselbande ist im Subaru Levorg bestens aufgehoben. Auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr rollte die jüngste Modellversion des Jahres 2019 ins Rampenlicht. Grund genug für einen etwas genaueren Blick, denn es hat sich einiges getan beim schicken Familienkombi von Subaru.

Viel Neues Über und unter der Haube

Wer den Levorg kennt, wird die auffälligste Neuerung auf den ersten Blick entdecken: Das neue Modelljahr ist leicht an der nun glatten Motorhaube zu erkennen. Die Änderung beim Design auf der Haube ist das sichtbarste Zeichen dafür, dass sich unter der Haube einiges getan hat. War der Levorg bislang mit einem Turboaggregat unterwegs, arbeitet nun der bewährte 2,0-Liter-Boxerbenziner aus der sogenannten FB-Familie als Kraftzentrum im Levorg. Der Antrieb muss nicht noch zusätzlich über die Hutze auf der Motorhaube beatmet werden, wie das beim Turbomotor der Fall war. Das Aggregat ist ein drehfreudiger Saugmotor mit einem maximalen Drehmoment von 198 Nm bei 4.200 Umdrehungen. Damit entwickelt der Boxerbenziner 110 kW (150 PS) und beschleunigt innerhalb von 11,7 Sekunden von null auf 100 km/h – und weiter bis Tempo 195. Dank des Wechsels beim Antrieb erfüllt der Levorg damit die Abgasnorm Euro 6d-Temp-EVAP. (Verbrauch und Effizienz Subaru Levorg 2.0 Trend, Active / Exclusive: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,2 / 9,2; außerorts 6,1 / 6,2; kombiniert 7,2 / 7,3; CO2-Emission in g/km kombiniert 165 / 167; Effizienzklasse D / D.)

Verbesserungen am Fahrwerk

Die Ingenieure haben dem Levorg in der aktuellen Auflage auch noch einige Aufmerksamkeit beim Fahrwerk geschenkt. Die neue Abstimmung hat den Fahrkomfort erhöht und wirkt sich auch positiv auf die Dynamik aus. Bei höheren Geschwindigkeiten liegt der Sportstourer nun mit besserer Stabilität auf der Straße. Die Ingenieure haben zudem die Wank­bewegungen bei Kurvenfahrten weiter reduziert. Insgesamt tritt der Levorg damit deutlich souveräner auf und wirkt ein Stück erwachsener. Die Lineartronic-Automatik mit sieben manuellen Schaltstufen überträgt die Kraft in bewährter Subaru-Manier auf alle vier Räder. Der marken­typisch symmetrische Allradantrieb senkt nicht nur den Schwerpunkt, sondern verbessert Traktion und Haftung auf jedem Untergrund.

Extras in Serie

Neben den Neuerungen am Fahrzeug lohnt sich auch ein Blick in die Preis- und Ausstattungsliste. Schon die neue Einstiegsversion Trend umfasst serienmäßig das Infotainmentsystem „Gen 3.1“, das erstmals in den kompakten Modellen Impreza und Subaru XV vorgestellt wurde. Es besticht durch eine intuitive Bedienung und überarbeitete Sprachsteuerung. Über Apple CarPlay und Android Auto lässt sich das Smartphone ins Fahrzeug einbinden. Für Sicherheit sorgt ein verbessertes EyeSight-Fahrerassistenzsystem, dessen Notbremsassistent nun Fußgänger und Fahrradfahrer noch zuverlässiger erkennt. Noch mehr Extras bieten die mittlere Ausstattungslinie Active sowie die Top-Version Exclusive. Letztere hat zum Beispiel einen Innenspiegel mit Kamerafunktion, auf dem per Knopfdruck das Bild der Rückfahrkamera angezeigt wird. Praktisch: Eine Frontfahrkamera erfasst den Bereich direkt vor dem Fahrzeug und liefert ihre Bilder auf das Multifunktions-Display im Cockpit.

Bereit für die Probefahrt?

Für die Probefahrt sollten Sie sich schon einmal den Sommer vormerken: Die Produktion des Mittelklassekombis lief im Mai an, Mitte des Jahres rollen die ersten Fahrzeuge hierzulande auf die Straße.Ende des Artikels

Teile diese Story

Abonnieren Sie jetzt Ihre DRIVE frei Haus!

Das Subaru Magazin DRIVE erscheint zweimal im Jahr auch druckfrisch als Magazin. Mit Ihrer DRIVE im Abonnement erhalten Sie die aktuellsten Informationen und unterhaltsame Reportagen rund um die Marke auch frei Haus in Ihren Postkasten: Klicken Sie einfach auf diesen Link, um Ihr persönliches Abo für das DRIVE Magazin abzuschließen – natürlich kostenfrei!

Jetzt abonnieren
Cold HawaiiDie perfekte WelleJetzt lesen