‹ Zurück zum Presseportal
Inhalt
Die neue Subaru-Hybridtechnologie

Das Beste beider Welten

Text: Manuel EderEcke
Teile diese Story
LesezeitLesezeit
ca. 5 Minuten

Boxer trifft Elektro: Die Mildhybrid-Technologie feiert Premiere bei Subaru.

Beim neuen e-Boxer-Antriebskonzept kombiniert Subaru einen Boxer-Benziner mit einem Elektromotor und einem Lithium-Ionen-Akku. Dieses Prinzip wird Mildhybrid genannt. Das bedeutet, der Akku wird während der Fahrt oder beim Bremsen aufgeladen und nicht mit einem Kabel an der Steckdose. Das Zusammenspiel zwischen Benzinmotor und Elektroaggregat erfolgt vollautomatisch. Bei mittlerem Tempo kombinieren Boxer und Elektromotor ihre Kraft. Bei höheren Geschwindigkeiten übernimmt der Boxer-Benziner den alleinigen Vortrieb und lädt – zusätzlich zur Rekuperation – auch die Hybridbatterie. Auf kurzen Strecken – etwa bei der Parkplatzsuche in der Stadt – kann der Elektromotor das Fahrzeug sogar bis zu 1,6 Kilometer und bis zu einem Tempo von 40 km/h rein elektrisch bewegen. Zum Einsatz kommt die Technik-Premiere im neuen Subaru Forester sowie im Subaru XV (Verbrauch und Effizienz Subaru Forester 2.0ie Trend, Active, Comfort, Platinum: Verbrauch in l/100 km innerorts 7,4; außerorts 6,4; kombiniert 6,7; CO2-Emissionen kombiniert 154 g/km; Effizienzklasse: B. Verbrauch und Effizienz Subaru XV 2.0ie Trend, Active, Comfort, Platinum: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 7,3; außerorts 6,1; kombiniert 6,5; CO2-Emissionen kombiniert 150 g/km; Effizienzklasse: C / B (Platinum)).

Interaktives Bild

Der Boxer-Benziner spielt eine entscheidende Rolle im neuen Mildhybrid-System. Das Aggregat wurde daher wesentlich weiterentwickelt und besteht zu 80 % aus neuen Komponenten.

Auf kurzen Strecken – etwa bei der Parkplatzsuche in der Stadt – kann der Elektromotor den Subaru Forester oder den Subaru XV sogar rein elektrisch bewegen. Bis zu 1,6 km und bis zu einem Tempo von 40 km/h rollt der Mildhybrid dann flüsterleise.

Perfekte Symmetrie – der Blick unter das Blechkleid zeigt eine wichtige Eigenschaft des Mildhybrid-Systems von Subaru. Alle neuen Komponenten wie etwa die Lithium-Ionen-Batterie sind streng symmetrisch angeordnet, um die Vorteile der perfekten Symmetrie zu wahren, für die Subaru-Modelle bekannt sind.

Die sogenannte Rekuperation hilft ebenfalls dabei, die Hybridbatterie wieder aufzuladen. Das System wandelt nicht mehr benötigte Energie etwa beim Bremsen in Elektrizität um und speichert diese im Akku. Wertvolle Energie bleibt so erhalten und kann erneut zur Fortbewegung eingespeist werden.

Wesentlich für den Start der neuen Antriebsformen war die Einführung der Subaru Global Platform. Sowohl der Subaru XV als auch die neue Modellgeneration des Subaru Forester nutzen die neue Fahrzeugarchitektur. Sie sorgt aber nicht nur dafür, dass die neue Antriebstechnologie optimal platziert werden kann – sie bietet auch noch entscheidende Vorteile bei der Sicherheit: Der erhöhte Anteil hochfester Stähle verbessert die Steifigkeit von Karosserie und Chassis um bis zu 100 % und die Energieaufnahme bei einer Kollision um bis zu 40 %.

Perfekte Effizienz stand bei der Anordnung des Hybridsystems im Fokus. Der Elektromotor ist platzsparend im Gehäuse des stufenlosen Lineartronic Automatikgetriebes integriert, die übrigen Hybridkomponenten finden unter dem Kofferraumboden Platz. Das Ergebnis: Das Platzangebot im Innenraum wird weder beim neuen Forester noch beim Subaru XV mit e-Boxer-Antrieb beeinträchtigt.

Ein spezieller Sicherheitskäfig schützt die Hochvoltkomponenten des e-Boxer-Antriebs wie Batterie, Gleichspannungswandler und Inverter.

Das leistet ein Hybrid ...

Vollautomatisch

Einsteigen, losfahren. Mehr braucht es beim Subaru e-Boxer nicht! Der Wechsel der Antriebsarten erfolgt vollautomatisch, ebenso das Laden der Batterie.

Mehr Kraft

In jedem Subaru mit e-Boxer arbeitet nun die Kraft der zwei Herzen. Zwei Motoren bedeuten ein Plus an Dynamik.

Das Beste beider Welten

Boxer-Aggregat und Elektromotor in Kombination mit der stufenlosen Lineartronic bedeuten: stets die optimale Leistung zu jeder Zeit.

Ausgereifte Technik

Hybridtechnologie hat die Nische längst verlassen und ist eine etablierte Antriebsform mit großer Verbreitung.

Sparsamer

Vor allem bei häufigen Brems- und Beschleunigungsvorgängen zum Beispiel im Stadtverkehr spielt das Hybridsystem seine Stärken aus und lässt den Kraftstoffverbrauch sinken.

ONLINE-SPEZIAL ZUM E-BOXER

Klicken Sie rein unter:
subaru.de/e-boxer

Zu entdecken gibt es viele Fotos und Videos – und Sie können sich für E-Mail-Updates zu den e-Boxer-Modellen registrieren.

Teile diese Story

Abonnieren Sie jetzt Ihre DRIVE frei Haus!

Das Subaru Magazin DRIVE erscheint zweimal im Jahr auch druckfrisch als Magazin. Mit Ihrer DRIVE im Abonnement erhalten Sie die aktuellsten Informationen und unterhaltsame Reportagen rund um die Marke auch frei Haus in Ihren Postkasten: Klicken Sie einfach auf diesen Link, um Ihr persönliches Abo für das DRIVE Magazin abzuschließen – natürlich kostenfrei!

Jetzt abonnieren
Hybrid an BordE-volutionJetzt lesen